Kurztrip Südmähren: So viel Brünn passt in 48 Stunden


Um den Flair der südmährischen Stadt Brünn / Brno erfahren zu können, reichen ein Wochenende aber schon mal aus. Wer einmal hier war, nimmt wunderbare Erinnerungen mit nach Hause. 

Um ihre Bauwerke, charakteristischen Cafés und tollen Märkte kennen zu lernen, sollte man Zeit mitbringen. Aber keine Sorge, die wichtigsten Highlights von Brünn kann jeder Reisende auch in 48 Stunden genießen.

Brünn liegt am Fuße des Spielbergs und des Petersbergs und am Zusammenfluß der Flüsse Schwarza und Zwitta. Die Stadt ist eingebettet in eine liebliche, fruchtbare Landschaft mit Gärten und Feldern im Süden und bewaldeten Höhen im Norden und weist ein angenehmes Klima auf.

In der Zeit der österreichischen Monarchie war sie eine reiche Industriestadt mit einem wohlhabenden Bürgertum und wurde "das österreichische Manchester" genannt. Ihre Bewohner waren seit Jahrhunderten neben dem tschechischen Bevölkerungsteil bis Ende des 2. Weltkriegs Deutsche.

In Brünn, zweitgrößte Stadt in Tschechien nach Prag, kann man angenehm die Zeit verbringen, die historische Stimmung der Stadt genießen, tschechisches Bier und Wein aus den fruchtbaren Weinbergen Südmähren kosten, einkaufen gehen und Kultur oder das Nachtleben erleben.

Das sind die besten Tipps für einen Weekend-Kurztrip in die Stadt von Gregor Mendel und Leoš Janáček!

Nachtansicht Brünn



Anreise

Die britische Fluggesellschaft bmi regional fliegt seit 16. November 2015 täglich außer Samstag von München nach Brünn in Kooperation mit der Lufthansa. Bedient wird die Strecke mit einem Flugzeug des Typs Embraer 145 mit 49 Sitzplätzen und werden im Code Share mit Lufthansa durchgeführt, die Flugzeit ist eine knappe Stunde.

Abflug in München nach Brünn als BM1733 / LH 5283 am Freitag um 10.40 Uhr, Ankunft ist um 11.45 Uhr in Brünn, zurück geht es am Sonntag als BM1736 / LH 5286 um 16.10 Uhr mit Landung in München um 17.15 Uhr

Passagiere kommen in den Genuss attraktiver Flugpreise bereits ab 79 Euro pro Person für den einfachen Flug von München nach Brünn inkl. Steuern und Servicegebühren.

Zu buchen über www.flybmi.com, Flugplan täglich außer Samstag. München - Brünn Mo - Fr: 1040 - 1145, So 1440 - 1540, Brünn - München Mo - Fr: 1215 - 1320, So 1610 - 1715, Infos zum Airport Brünn unter www.airport-brno.cz


Video Brünn und Umgebung





Unterkunft

Das romantisches Hotel Royal Ricc liegt im Herzen des historischen Zentrums von Brünn in unmittelbarer Nähe der St.-Peter-und-Paul-Kathedrale und des Kohlmarkt.Das Hotel „RoyalRicc“hat noch die österreichisch-ungarische Monarchie erlebt. In dem barocken Gebäude aus dem Jahre 1596 finden Sie 30 bezaubernde Zimmer mit Kassettendecken, Fenster-vitragen und Kachelöfen. Die Zimmer sind in Standard-und Deluxe geordnet.

Im Hotel ist ein gemütliches Restaurant, das tschechische, italienische und französische Küche anbietet und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde, darunter auch mit dem Czech-Specials-Zertifikat. Unbedingt sollten Sie das gegrillte Schweinemedaillon mit Pilzsoße und Rosmarinkartoffeln probieren.

Hotel Royal Ricc, Starobrněnská 10, 60200 Brno, Telefon +420 542 219 262, Email mkunc@royalricc.cz, www.royalricc.cz


Das wohl schmalste Hotel in Europa ist das Hotel Avion Brünn mit acht Meter in der Breite. Genauso viel Platz hatte der Architekt zur Verfügung, als er 1926 den Restaurator mit der Anforderung zum Bau des Hotels anstelle der ehemaligen klassizistischen Gastwirtschaft ansprach.

Hotel Avion, Česká 150/20, 60200 Brno, Telefon +420 542 215 280, Email recepce@avion-hotel.cz, www.ticbrno.cz


Brünner Architektur-Routen

Seit 2011 gibt es das Brünner Architekturmanual BAM zur Verfügung, das mittels Markierungen, gedruckten Stadtplänen und Architekturführern allen Architekturbegeisterten detaillierte Informationen über zu 400 Brünner Gebäude vermittelt, die zwischen 1918 und 1945 entstanden sind. Es werden neun Routen vorgeschlagen oder man stellt sich seine eigene architektonische Route zusammen. Zur Orientierung dienen Markierungen auf den Gehsteigen vor den Objekten, die den Code des Gebäudes und die Internetseite enthalten.

www.bam.brno.cz


Villa Tugendhat

Die Villa Tugendhat ist ein von 1929 bis 1930 in Brünn nach Plänen des Architekten Ludwig Mies van der Rohe errichtetes Wohnhaus für das Unternehmer-Ehepaar Fritz und Grete Tugendhat, die Eltern des deutschen Philosophen Ernst Tugendhat und der Kunsthistorikerin Daniela Hammer-Tugendhat.

Villa Tugendhat

Das Bauwerk gilt als das berühmteste Bauwerk der Moderne von Brünn und entstand gleichzeitig mit Mies’ Barcelona-Pavillon. Die Villa zählt zu den bedeutendsten Bauten Mies van der Rohes in Europa und gilt als ein Meilenstein der modernen Architektur, weshalb sie auch UNESCO-Weltkulturerbe ist.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Architektur wurde in einem privaten Haus die Stahltragkonstruktion mit kreuzförmigen Stützen benutzt. In den Innenräumen kann man kostbare Materialien bewundern wie Onyx aus Nordmarokko, italienischen Travertin und Furniere aus Holzgewächsen aus südöstlichem Asien, Palisander, Zebrano und Ebenholz Makkasar. Außergewöhnlich ist auch die technische Ausrüstung des Hauses mit Warmluftheizung und Kühlung, elektronische Versenkung der Fenster und Photozelle am Eingang.

In den Jahren 2010–2012 erfolgte die zweite Sanierung und Restaurierung der Villa, deren Ziel war, den ursprünglichen Zustand des Hauses, als die Familie Tugendhat dort wohnte, also in den Jahren 1930-1938, möglichst originalgetreu wiederherzustellen. Die Villa reiht sich in ihrer Bedeutung neben „Kronjuwelen“ der Moderne wie Le Corbusiers Villa Savoye, Frank Lloyd Wrights Haus Robie und dem Haus Schminke von Hans Scharoun ein.

Das futuristisch moderne Aussehen der Villa fand einen weltweiten Widerhall und Eintrittskarten sind meist viele Monate im Voraus ausverkauft, der anliegende parkähnliche Garten kann ohne Anmeldung besucht werden.

www.tugendhat.eu


Lunch im Cafe Era

Im Jahre 1927 entwarf der Architekt Josef Kranz für Josef Špunar ein Wohnhaus mit Café. Der junge Absolvent der Fakultät für Architektur der Tschechischen technischen Hochschule ging von seinen Kenntnissen der zeitgenössischen holländischen Architektur aus, insbesondere von den Grundsätzen der avantgardistischen De Stijl-Bewegung.

Das Haus wird als System von Flächen verstanden, die einander rechtwinklig durchschneiden und sich zum Außenraum hin öffnen. Von den klaren Linien des Funktionalistisches Bauwerks unweit der Villa Tugendhat, ideal für ein Lunch, hebt sich die farbenfrohe und kurvenreiche Treppe hervor.

www.eracafe.cz


Brünn Exhibition Centre

Die Messe Brünn hat ihre Ursprünge 1928 in der Ausstellung der zeitgenössischen Kultur der Tschechoslowakei. Das damals eröffnete Areal mit funktionalistischer Architektur, entstand in einem Talkessel im Stadtteil Altbrünn. Das Messegelände mit der berühmten Messehalle A 2, dem Aussichtsturm und weiteren noch ursprünglich erhaltenen Bauwerken ist ein interessantes Beispiel funktionalistischer Architektur, der inzwischen seit mehr als 80 Jahren seinem ursprünglichen Zweck dient.

www.bvv.cz


Altstadtführung 


Brünn ist die nach Prag zweitgrößte Stadt Tschechiens. Die Stadt ist seit dem 17. Jahrhundert das historische Zentrum Mährens und ist heute Verwaltungssitz der Südmährischen Region. Für diese Stadt gilt der Spruch „was klein ist, ist niedlich“.

Für eine flüchtige Besichtigung des Stadtzentrums reichen wenige Stunden, und auch da bleibt noch genug Zeit, interessante Dinge näher zu betrachten oder ein paar Worte mit den Einwohnern zu tauschen. Es ist wirklich nicht schwer sich in diese Stadt zu verlieben.

Wer Kultur sucht, kann das Reduta-Theaters, dem ältesten Theater in Mitteleuropa, besuchen, wo auch schon mal der kleine Mozart aufgetreten ist. Einen Besuch wert ist das Mahen-Theater, das ursprüngliche Deutsche Theater und das Janáček-Theater, das nach dem berühmten tschechischen Komponisten benannt ist, dessen Opern heute in den größten Theatern weltweit aufgeführt werden.

Nach dem Besuch der beiden Theater hat man die Möglichkeit, sich mit den Direktoren des Nationaltheaters, des Balletts und der Oper in Brünn auszutauschen. Den besten Abschluss des Tages stellt der Besuch der Oper “Der Kuss” von Bedřich Smetana dar, die am gleichen Tag als Premiere im Janáčeks Theater aufgeführt wird.


Bank Moravská banka

Über einen bestimmten Reiz verfügt am Brünner Zentralmarkt das Gebäude der Bank Moravská banka, das 1930 fertiggestellt wurde. Die eingehängten Frontfassaden in Richtung der Straßen bestehen aus Glas, die eine Passage miteinander verbindet, in der sich Ladenlokale und Restaurants befinden.

Bank Moravská banka


Burg Spielberg

Die Burg Spielberg wurde in der Hälfte des 13. Jahrhunderts vom böhmischen König Přemysl Ottokar II. gegründet und hat eine wechselvolle Geschichte als mittelalterliche Burg, Festung, Kaserne und Gefängnis hinter sich. Dank der strategischen Lage, die sich vor allem zur Zeit der schwedischen Belagerung der Stadt Brünn im Jahr 1645 bewährt hatte, wurde die Burg im Laufe des 17. und 18. Jh. zu der mächtigsten Festung Mährens.

Während der österreichischen Monarchie war es das am meisten gefürchtete Gefängnis, nämlich der berüchtigte „Kerker der Völker“ und schließlich Militärkaserne. Heute befinden sich in ihr Ausstellungen und ein Restaurant.

www.spilberk.cz/de


Gregor Johann Mendel

Der Abt Gregor Johann Mendel der Augustiner-Abtei St. Thomas in Alt-Brünn machte vor einhundertfünfzig Jahren durch Kreuzungsversuche mit Pflanzen höchst bedeutsame Entdeckungen, aus denen er die Prinzipien der Vererbung ableitete, die zum Grundstein der Genetik wurden.

Die Forschungsergebnisse des 1822 in Hynčice (Heinzendorf) geborenen Botanikers kommen heute vorrangig in der Medizin und weiteren Wissenschaftsbereichen zur Anwendung. Mendels Geburtshaus steht noch heute und beherbergt ein kleines Museum. Die Ausstellung dokumentiert seine Kindheit und seinen Lebensweg.

Mendel Museum,  11, Mendlovo nám. 1, www.mendelmuseum.muni.cz


Restaurant „Prominent“

Das elegante Restaurant „Prominent“ bereitet direkt vor Ihren Augen böhmische und mährische Spezialitäten zu. Das bekommt man nicht alle Tage zu sehen! Es sind hervorragende Gerichte wie eine Hühnersuppe mit Ingwernudeln oder für eine Ente mit Kohl und Griebenschupfnudeln. Das Köstlichkeiten hier sind ein außergewöhnliches kulinarisches Vergnügen.

www.prominent-restaurant.cz

Den Tag ausklingen lässt sich auch im Restaurant Pavillon ausklingen, das nicht nur ein Restaurant ist, sondern zugleich eine Coctail-Bar, ein Weinhandel und ein Café.

www.restaurant-pavillon.cz


Weitere Info beim Touristikzentrum der Stadt Brünn, Email info@ticbrno.cz, www.gotobrno.cz/de




Ausflug in die südmährischen Weinanbauregion

Südmähren ist eine Region, in welcher Winzer jahrhundertlang versuchen, das Zusammenspiel von Sonne, Boden und Reben in Wein zu verwandeln. Vielleicht wollen Sie die südmährischen Weine und die Winzer persönlich kennenlernen.

In Südmähren können Sie geheimnisvolle und wunderschöne Orte entdecken, wo man die unberührte Weinberglandschaft in aller Stille genießen kann und wo vor den Kellern Tisch und Bank zum Besuch locken. Beim Spaziergang bei Sonnenuntergang durch die Kellergasse aus den halb geöffneten Kellertüren sind Glasklimpern, lebendige Gespräche oder froher Gesang zu hören.

Es gibt an die 100 Kellergassen, die sich seit Jahrhunderten nicht mehr geändert haben, manche bilden ganze Komplexe von Kellern. Der Geist dieser Orte, die Qualität mährischer Weine und die Gastfreundlichkeit der hiesigen Bevölkerung laden nicht nur Weingenießer zum Besuch ein.

Die grenzüberschreitende Weinregion, im Süden ist das österreichische Weinviertel, kann auch wunderbar mit dem Rad erkundet werden. Diese wunderbare Vorstellung eines Sommerurlaubs wird dank dem Mährischen Weinwege wahr.


Weitere Info beim Touristikzentrum Südmähren, Email info@ccrjm.cz, www.suedmaehren.cz, oder bei der Tschechischen Zentrale für Tourismus - CzechTourism, Wilhelmstraße 44, 10117 Berlin, www.czechtourism.com